3. Runde IVL Liga - Auswärts in Kottingbrunn

Nach der starken Leistung gegen Baden - fuhr unsere Liga Mannschaft verstärkt um Nationalspielerin Denise Trippold recht hoffnungsvoll zur Meisterschaftsrunde nach Kottingbrunn. Denise wurde ihrer Favoritenrolle auf Brett 1 auch gerecht und gewann in recht kurzer Zeit gegen Ferenc Csillag. Leider war das auch schon der einzige Punkt unserer Mannschaft an diesem Tag. Auf Brett 2 verlor Werner gegen Joachim Salomon genauso wie Walter auf Brett 3 gegen Jayakumar Somasundram. Auf Brett 4 (Karl gegen Harald Paulsen) und Brett 5 (Fritz gegen Johann Buchas) sah es leider auch nicht besser aus - 1:4 eine recht deutliche Niederlage

Nachtrag der Runde 1 am 20.10 in Baden

Nach der Niederlage gegen Bad Vöslau wartete in der nächsten Runde der Serienmeister aus Baden auf uns. Da wir auch stark ersatzgeschwächt antreten mussten und Baden wirklich stark aufstellte war nicht wirklich mit vielen Punkten zu rechnen.

Aber oft kommt es dann doch anders als man denkt. Die Mannschaft bestehend auf Martin Fuchs, Walter Bock, Karl Woltron Fritz Freyler und erstmals Jonas Hottenroth schaffte das unerwartete und gewann 3:2.  Nachstehend die Ergebnisse (man beachte die Elodifferenz der einzelen Paarungen). Gratulation für diese starke Leistung.


 
Br.   SK Advisory Invest Baden Elo -   SK Gloggnitz Elo 2 : 3
1/1   Geismann, Bernhard (w) 2017 -   Fuchs, Martin (s) 1728 1 - 0
1/2   Ebert, Christian,  Dr (s) 1981 -   Bock, Walter (w) 1613 ½ - ½
1/3   Stangler, Peter,  Mag. (w) 1950 -   Woltron, Karl (s) 1549 0 - 1
1/4   Riess, Gerhard (s) 1867 -   Freyler, Fritz (w) 1558 ½ - ½
1/5   Horvath, Laslo (w) 1600 -   Hottenroth, Jonas (s) 1343 0 - 1

Am 13.10 starteten wir gegen Bad Vöslau in die neue Saison.

Auf Brett 4 und 5 erreichten Fritz und Karl gegen Dzemal Bahatovic bzw. Leo Karl ungefährdete Remis - während auf Brett 3 Walter leider gegen Arnold Schmoll verlor. Sehr spannend ging es auf den Spitzenbrettern von statten. Werner spielte auf Brett 2 gegen Gerald Lampl der diese Woche bereits in der 1. Bundesliga voll punkten konnte. Durch konzentriertes Spiel kam Werner im Mittelspiel in Vorteil. Um den Verlust abzuwenden opferte sein Gegner in Zeitnot nach knapp 5 einen Springer für 2 Bauern - und musste kurz darauf aufgeben. Auf Brett 1 feierte Ferhard Degen sein Comeback - und bekam mit DI Johannes Fürnkranz gleich einen sehr starken Gegner. In einer hochklassigen Partie sah es nach 5 Stunden nach einem gerechten Remis aus - nur ging Gerhard im Endpiel leider die Zeit aus. In Summe mussten wir uns 2:3 geschlagen geben

Die Meisterschaft startet am 13.10.2019  - Heimspiel gegen Bad Vöslau

weitere Termine:

20.10  Auswärts in Baden

10.11  Auswärts in Kottingbrunn

15.12  Heimspiel gegen Ternitz

19.01  Heimspiel gegen Baden

16.02  Auswärts in Bad Vöslau

12.03  Heimspiel gegen Kottingbrun

19.04  Gemeinsame Schlussrunde (gegen Ternitz)