"Spiel der Könige" - Ferienspiel beim Schachklub Gloggnitz

 

Am 23.07 durfte der Schachklub Gloggnitz wieder einen Nachmittag für Kinder im Rahmen des Ferienspiels der Stadtgemeinde Gloggnitz gestalten. Für uns war das eine ausgezeichnete Gelegenheit den Schachsport und unseren Verein zu präsentieren. 15 Kinder waren um 3 Uhr nachmittags teilweise begleitet von Ihren Eltern zu Gast. Erst wurde abgeklärt wer bereits etwas schachspielen kann und wer noch Anfänger ist. Schachtrainer Klaus Winkler arbeitete intensiv mit den Neulingen um Ihnen die Grundregeln innerhalb der mit 3 Stunden doch begrenzten Zeit in lockerer Athmosphäre näher zu bringen. Die anderen Kinder wurden in 3 Teams eingeteilt. Unsere Schachjugend vertreten durch Landesmeisterin Leonie Riegler, ihren Bruder Moritz und Gabriel Grillmayer versuchten Ihren Teams mit taktischen Tipps und etwas Regelkunde auf ein kurzes Mannschaftsturnier vorzubereiten. Spass am Spiel stand im Vordergrund und nach 3 Stunden Denksport stand das Team Luca vor dem Team Christian und dem Team Natalie als Sieger fest.

Erfreulich für uns ist, dass einige der Teilnehmer Interesse an unseren Klubabenden bekundet haben und uns vielleicht bereits im September probehalber besuchen werden

1. Gloggnitzer Kinder- und Jugendschachtag

 

Am 17.06 veranstalteten wir unser erstes Jugendschachturnier. Gesamt 48 Teilnehmer kämpften in 3 Kategoriern  (C Einsteiger, B Fortgeschrittene und A > 1200 ELO) im Hotel Loibl Gloggnitz in 7 Runden Schnellschach um die Pokale.

Zum Turnierstart bekam die Schachjugend Gloggnitz offiziell Ihre neuen T-shirts von den Sponsoren Sparkasse, Versicherungsagentur Florian Prober und Sport Tauchner im Beisein von Bgm. Irene Gölles und Sprtstadtrat Herbert Malik überreicht.

Das Turnier wurde souverän von IS Klaus Winkler geleitet.

Im Teilnehmerfeld gespickt mit 5 der aktuellen 10 Niederösterreichischen Jugendlandesmeister/Innen und mehr als 10 Staatsmeisterschaftsteilnehmer zeigten auch 9 GloggnitzerInnen ihr Können.

Im Einsteigerbewerb spielten Rene Borlak, Luca Borlak und Christian Kern ihr erstes Turnier. Rene war leider gesundheitlich angeschlagen und musste nach der dritten Runde aufgeben. Unser jüngster Christian erspielte einen Sieg und ein Remis. Luca erreichte sogar 4,5 Punkte und damit den beachtlichen 5 Rang unter 15 SpielerInnen unterschiedlichster Altersklassen.

Bemerkenswerterweise war das Siegespodest in diesem Bewerb nur mit Mädchen besetzt. Es gewann Theresa Kapper aus Fürstenfeld vor Elisabet Wießner aus Ligist-St. Johann und Linda Stöberl aus Ratten. Den Preis für das beste (nicht bereits top platzierte) Mädchen holte sich Sarah Leitgeb (Fürstenfeld).

Im B Bewerb hatten wir 4 GloggnitzerInnen unter gesamt 22 TeilnehmerInnen am Start. Selina Jeitler erwischte einen schlechten Start, konnte sich in der zweiten Turnierhälfte jedoch steigern und erreichte mit 4 Punkte den 10 Rang. Ebenfalls 4 Punkte erzielte Moritz Kager der sich bei seinem ersten Turnier lediglich den beiden top platzierten geschlagen geben musste. Auf Grund der höheren Buchholzwertung reichte das zum 8 Rang. Stefanie Egger hatte auch Startprobleme kam aber rasch zur gewohnten Form und erspielte 4,5 Punkte und erhielt als gesamt Siebente den Pokal für das beste Mädchen. Gabriel Grillmayer kam auch schlecht ins Turnier konnte dann aber erheblich zusetzen. Seine 5 Punkte reichten für den zweiten Gesamtrang. Der Sieg ging auch im B Bewerb an ein Mädchen. Unsere Schachfreundin Carina Hiebner aus Wolkersdorf gewann klar mit 5 Siegen und 2 Remis. Den dritten Platz erreichte Mathias Stöberl aus Ratten.

Im A Bewerb waren neben den beiden Gloggnitzern Leonie und Moritz Riegler auch unsere Trainingsfreunde Raphael Futschik (Bad Erlach) und Klemens Knapp (Ternitz vertreten). Gesamt waren in diesem Bewerb zwar nur 11 Spieler gemeldet, allerdings waren hier gleich 4 LandesmeisterInnen ihrer Altersklassen am Start. Sieben der TeilnehmerInnen vertraten heuter im Frühjahr Niederösterreich bei den Staatsmeisterschaften.

Raphael und Klemens erspielten je 3,5 Punkte und belegten damit den 7 bzw. 8 Platz. Leonie verpasste mit einer Niederlage in der letzten Partie im Geschwisterduell mit Moritz den Sprung auf das Siegespodest. Ihre 4 Punkte reichten für den 6 Platz und auch für den Pokal für das beste Mädchen. Moritz kam nach starken Turnier auf 4,5 Punkte. Damit war er punktegleich mit dem drittplatzierten Robert Ernst aus Eichgraben, belegte aber auf Grund der schwächeren Buchholzwertung nur den 5 Rang. Den Sieg holte sich der Turnierfavorit  Max Pernerstorfer vor seinem Bruder Moritz (beider Eggenburg).

Ein spannender und erfolgreicher Tag wurde mit der Verlosung der zahlreichen Sachpreise beendet.

Der Schachklub Gloggnitz bedankt sich bei allen Sponsoren und Freunden für Ihre Unterstützung.

 

 

Besuch der Kindberger Schachjugend beim Klubabend des SK Gloggnitz

Am 09.06 besuchten uns 5 Jugendspieler des SK Kindberg begleited von Getrude Weinbeger und Karl Fasching beim Klubabend.

Am Programm standen 2 Schnellschachturniere mit je 12 Minuten Bedenkzeit pro Spieler und Partie. Im Kinder und Jugendturnier spielten 5 Kindberger und 7 Gloggnitzer 5 Runden, Im Erwachsenen Bewerb spielten 7 Spieler (aus 4 Vereinen) ein Rundenturnier.

Bei den Kinder und Jugendlichen konnte jeder Spieler zumindest einen Punkt eringen. Im Endeffekt setzte sich Gabriel Grillmayr (SK Gloggnitz) mit dem Punktemaximum vor Lisa Schwarz (4 Punkte) und Sebastian Bruckgraber (beide SK Kindberg) durch.

Im Erwachsenenbewerb gewann Radu Borz (SK Ternitz) vor Karl Fasching (SK Kindberg). Den dritten Platz teilten sich Fritz Freyler und Leonie Riegler (beide SK Gloggnitz).

Wir hatten einen schönen Nachmittag und zusätzlich eine perfekte Vorbereitung für unser Kinder und Jugendturnier am 17.06.

Erfolgreiche Teilnahme an der Staatsmeisterschaft U12/U14

Steffi und Leonie verbrachten das Pfingstwochendende im Kreis der anderen besten SpielerInnen ihrer Altersklasse in Sankt Kanzian am Klopeiner See. Niederösterreich war mit gesamt 13 SchachspielerInnen vertreten. Das Team wurde perfekt von Denise Trippold und Thomas Bauer auf die 7 Runden Turnierschach vorbereitet. Nach jeder Partie erfolgte eine umfangreiche Partieanalyse.

 

Am ersten Spieltag gewann Leonie Ihre beiden Partien gegen deutlich schwächer eingestufte GegnerInnen recht überzeugend. Steffi musste sich in der ersten Runde der routinierten Karina Dodu aus Wien geschlagen geben - bereits in Ihrer zweiten Partie konnte sie jedoch ihren ersten Sieg bei einer Staatsmeisterschaft einfahren.

 

Am zweiten Spieltag wurde es für Leonie richtig ernst. In der dritten Runde gewann sie überzeugend gegen Lea Stadlinger (Wien), in der vierten Runde erreichte sie gegen die Turnierfavoritin und spätere Turniersiegerin Katharina Katter (Steiermark) ein Remis.

Steffi gewann erst gegen die höher eingestufte Leonie Peraus (Wien) musste sich in der vierten Runde einer weiteren routinierten Spielern Chiara Mostögl (Kärnten) geschlagen geben.

 

Am dritten Spieltag verlor Leonie die bereits gewonnen geglaubte Entscheidungspartie nach über 4 Stunden gegen Zsofia Vicze (Salzburg) konnte dann aber gegen eine Kärntner Gegnerin wieder voll Punkten. Steffi verlor erst das Niederösterreicher Duell gegen Freundin Carina Hiebner aus Wolkersdorf, gewann dann ihre 6 Partie aber überzeugend gegen Marketa aus Litschau.

 

Am Schlusstag reichte Leonie ein schnelles Remis gegen Karina Dodu zum 3 Gesamtplatz - Steffi konnte sich durch einen Sieg über Tima Vida (Tirol) noch auf den 6 Platz vorarbeiten.

 

Gratulation an beide Teilnehmerinnen!

 

 

 

Schachopen Ratten

5 Gloggnitzer Spieler sind in Ratten am Start - Eva und Issa im D Bewerb, Wolfgang, Moritz und Fritz im C

Tag 1   

Issa startet furios in sein erstes Open und gewinnt beide Partien inkürzester Zeit

Moritz spielt in der ersten Runde gegen den als Nummer 1 gesetzten Harald Gösslbauer Remis und gewinnt seine zweite Partie

Fritz verliert die erste Runde gegen einen aufstrebenden jungen Burgenländer, in der zweiten Runde lässt er seinem Gegner keine Chance

Eva und Wolfgang stehen nach dem ersten Tag noch ohne Punkte da.

Tag 2

Im C Bewerb remisieren Wolfgang und Fritz in ausgeglichenen Partien. Moritz spielt wieder die spannendste und längste Partie in der er seinen Gegner mit einem Springeropfer unter Druck setzt. Nach gut 4 Stunden entscheidet ein Fehler die Partie zu Gunsten seines Gegners. Im D Bewerb gewinnt Issa auch seine dritte Partie und ist damit Anwärter auf den Turniersieg - Eva muss sich einem Rattener Jungtalent geschlagen geben.

Tag 3

Im C Bewerb gab es ein Gloggnitzerduell zwischen Moritz und Fritz und hier konnte sich die Routine im Endspiel gegen die Jugend durchsetzen. Wolfgang verlor schon wieder und ist auf dem Weg zu seiner schlechtesten Turnierleistung aller Zeiten. Im D Bewerb musste sich Issa dem bisher führenden nach starker Leistung geschlagen geben, Eva half einem weiteren Jungtalent zu einem Erfolg

Finaltag

Wolfgang setzte seine Serie fort und reiht sich am unteren Ende der Ergebnisliste ein Moritz remisiert und Fritz verliert - in Summe blieben alle 3 in diesem Bewerb hinter ihren Möglichkeiten. Im D Bewerb hingegen feierte Issa einen Erfolg gegen unseren Trainingspartner Clemens aus Ternitz und beendete sein erstes Turnier auf dem 2 ten Platz (mit einem Eloneueinstieg bei 1220 Elo)  Gratuliere -Eva konnte ihre letzte Partie gewinnen.    

Das Turnier war mit rund 130 Teilnehmern gut besucht und perfekt organisiert.

Wir bekommen Jugend T-shirts

Am 05.05.2018 erfolgt im Rahmen des Klubabends die Anprobe der T-shirts für die Schachjugend.

Nach erfolgtem Aufdruck unserer Daten werden diese im Rahmen unseres Jugendturniers erhalten.

Ein besonderer Dank an Markus Egger der dies in Zusammenarbeit mit Versicherungsagentur Florian Prober, Sport Tauchner und der Sparkasse ermöglicht hat.


Staatsmeisterschaft wir kommen

Leonie Riegler als Landesmeisterin und Stefanie Egger als Drittplazierte haben sich für die Staatsmeisterschaft in St. Kanzian am Klopeinersee qualifiziert.

Für dieses zu Pfingsten stattfindende Turnier wünschen wir den beiden viel Erfolg.


Meisterschaftsfinale der Saison 2017/2018

 

Gemeinsame Schlussrunde der 1. Klasse Industrieviertel und der Indutrieviertelliga in

Wiener Neustadt am 22.04.2018.

Souveräne Abwicklung durch IS Margit Almert - beide Gloggnitzer Mannschaften eher glücklos.

Kinder- und Jugentraining

Der nächste Termin für den Besuch des internationalen Schiedsrichters und Jugendtrainers Klaus Winkler bei unserem Vereinsabend steht nun fest. Am 26.05 ist das Thema "Grundlagen im Bauernendspiel".